New PDF release: Abriss der Geschichte der Mathematik

By Dirk J. Struik (auth.)

ISBN-10: 3322960781

ISBN-13: 9783322960788

ISBN-10: 3322962121

ISBN-13: 9783322962126

Show description

Read Online or Download Abriss der Geschichte der Mathematik PDF

Similar german_5 books

New PDF release: Optische Resonatoren: Grundlagen · Eigenschaften Optimierung

Optische Resonatoren werden in allen B}chern }ber Laserphysik behandelt, dort jedoch nur sehr allgemein und unvollst{ndig. Dieses Buch vermittelt demLeser einen konkurrenzlos detaillierten ]berblick }ber Laser-Resonatoren einschlie~lich der Wirkung des aktiven Mediums auf die Resonatoreigenschaften. Neben den fundamentalen Grundlagen (Geometriscche Optik, Beugung, Polarisation) werden alle wichtigen Resonatortypen und ihre Berechnung vorgestellt.

CA-Integration in Theorie und Praxis: Aktuelle Konzepte für - download pdf or read online

Das Buch präsentiert die Ergebnisse eines Workshops, der vom Zentrum für Graphische Datenverarbeitung in Rostock unter Beteiligung von Fachleuten aus Hochschulen, Forschungs- und Entwicklungsbereichen und Industrie durchgeführt wurde. Schwerpunkte sind u. a. neue Ansätze für CAD-Systemarchitekturen, insbesondere im Bereich der Integrations- und Kommunikationskonzepte, Konzepte und Werkzeuge für das rechnergestützte kooperative Arbeiten in CAD, sowie Implementierungserfahrungen mit dem internationalen Prduktdatenmodellierungs-Standard STEP.

Grundkurs Verteilte Systeme: Grundlagen und Praxis des - download pdf or read online

Das Buch greift die aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Verteilten Systeme auf und erl? utert die Grundlagen und den Weg bis in die Anwendung. Dabei profitiert der Leser von der klaren Systematik und verst? ndlichen Darstellung aller Themen. Mit dieser Kenntnis ist der Leser in der Lage, die neuesten Technologien abzusch?

Additional info for Abriss der Geschichte der Mathematik

Example text

Einige Probleme sind geometrischer Natur und behandeln meist Fragen dar Messung. che vom Durchmesser Wert von 28~ = d wurde mit (d - : t angegeben, was zu dem 3,1605 fiir n fiihrte. lter, vorwiegend fiir Getreide, verstanden. Das bemerkenswerteste Ergebnis der agyptischen MeBkunde war die Volumenformel fiir einen Pyramiden- + + stumpf von quadratischem Querschnitt: V = : (a 2 ab b2 ), worin a, b die Langen der Quadratseiten und h die Hohe hedeuten. Dieses Resultat, zu dem bis jetzt kein Gegenstiick in einer der anderen alten Formen der Mathematik gefunden wurde, ist um so bemerkenswerter, als es keine Anzeichen dafiir gibt, daB die Agypter irgendeine Ahnung vom Lehrsatz des Pythagoras besaBen, trotz einiger unbegriindeter Erzahlungen iiber "Seilkniipfer", die vermutlich mit einem Seil, worin sich 3 4 5= 12 Knoten befanden, rechte Winkel konstruiert haben sollen.

Zuriick. Weiter gibt es die sogenannten "SUlvasiitras", die teilweise bis 500 v. u. Z. oder noch weiter zuriickreichen und mathematische RegeIn enthalten, die alten einheimischen Ursprungs sein diirften. Diese RegeIn finden sich unter religiosen Vorschriften, von denen sich manche mit dem Bau von Altaren befassen. Man findet hierin Rezepte zur Konstruktion von Quadraten und Rechtecken und Ausdriicke fiir die Beziehung zwischen der Diagonale und den Seiten des Quadrats und fUr den GroBenvergleich von Kreisen und Quadraten.

Neben Alexandria gab es einige andere Mittelpunkte mathematischer Gelehrsamkeit, insbesondere Athen und Syrakus. hrend Syrakus Archimedes, den groBten griechischen Mathematiker, hervorbrachte. 7. In dieser Periode entstand der berufmaBige Wissenschaftler, also ein Mann, der sein Leben dem Studium der Wissenschaft widmete und dafiir ein Gehalt empfing. Einige der allerbedeutendsten Vertreter dieses Kreises von Menschen lebten in Alexandria, wo die Ptolemaer ein groBcs Zentrum der Gelehrsamkeit in dem sogenannten Museum mit seiner beriihmten Biicherei errichteten.

Download PDF sample

Abriss der Geschichte der Mathematik by Dirk J. Struik (auth.)


by Jason
4.5

Rated 4.85 of 5 – based on 4 votes