Aktuelle Anwendungen in Technik und Wirtschaft: Fachtagung by Kai Berger, Christian Linz, Christian Lipski, Timo Stich, PDF

By Kai Berger, Christian Linz, Christian Lipski, Timo Stich, Marcus Magnor (auth.), Wolfgang A. Halang, Peter Holleczek (eds.)

ISBN-10: 3540853235

ISBN-13: 9783540853237

ISBN-10: 3540853243

ISBN-13: 9783540853244

Mit ihrer Jahrestagung 2008 bietet der GI/GMA-Fachauschuss Echtzeitsysteme (real-time) Nutzern und Herstellern ein discussion board an, auf dem neue tendencies und Entwicklungen zu folgenden Themengebieten aus den Bereichen „Aktuelle Anwendungen in Technik und Wirtschaft" vorgestellt werden. Abgedeckt werden folgende Sachgebiete: Bildverarbeitung und Multimedia, Logistik und Verkehr, Energiewirtschaft, Finanzwirtschaft, Ausbildung, Anwendungen und Forschung.

Show description

Read or Download Aktuelle Anwendungen in Technik und Wirtschaft: Fachtagung des GI/GMA-Fachausschusses Echtzeitsysteme (real-time) Boppard, 27. und 28. November 2008 PDF

Best german_6 books

Unternehmensethik konkret: Gesellschaftliche Verantwortung - download pdf or read online

Dr. Matthias König ist tätig bei Systain, einer Unternehmensberatung zur Umsetzung von Nachhaltigkeit. Er ist Gründer und Leiter des Berliner boards zur Wirtschafts- und Unternehmensethik. Dr. Matthias Schmidt ist selbständiger Unternehmensberater für "Effektive Unternehmensethik" und Mitglied des Vorstands der Wirtschaftsjunioren Kaiserslautern.

Heinz Abels's Interaktion, Identität, Präsentation: Kleine Einführung in PDF

Die vorliegende Einführung ist das Ergebnis einer Vorlesung, die in St. Petersburg gehalten wurde und in verständlicher Sprache mit einer damals relativ unbekannten soziologischen Diskussion vertraut machen sollte. Deshalb werden die wichtigsten Annahmen von George Herbert Mead zum Thema Identität und von Herbert Blumer zur symbolischen Interaktion dargestellt.

Additional resources for Aktuelle Anwendungen in Technik und Wirtschaft: Fachtagung des GI/GMA-Fachausschusses Echtzeitsysteme (real-time) Boppard, 27. und 28. November 2008

Example text

Neben den oben genannten Vorteilen oder Potenzialen f'iihren Geschiiftsbeziehungen narurlich auch entsprechende Nachteile mit sich. 9o Insbesondere in der Aufbauphase einer Geschaftsbeziehung mussen zur Realisierung der oben angesprochenen Potenziale meist hohe spezifische Investitionen getatigt werden, wodurch sich die beteiligten Parteien im FaIle asymmetrischer Verteilung einer Gefahr der Abhangigkeit bzw. des Ausnutzens von Abhangigkeiten aussetzen. Dariiber hinaus wird zusatzlich der wirtschaftliche Effizienzvorteil aufgegeben, der sich durch eine wettbewerbsorientierte Koordination von Industriegfitertransaktionen uber den Markt ergibt.

Ka1waniINarayandas (1995), S. , Backhaus (1998), S. 22 ff. 92 Einige Autoren bezeichnen diese Entwicklung sogar als Paradigmenwechsel. 93 Penpektlve Strategiscbe PoteDZiale ODerative Potenziale beidseitig • Verbesserung des Leistungsangebots durch gemeinsame Produktentwicklung • Optimierung der Konfiguration der Wenschopfungskette • Nutzung von Kooperalionspolenzialen durch Lerneffekte in der Zusammenarbeil. wiez. B. - Reduktion von Schnittstellen - Prozessbesehleunigung - Fehlervermeidung - Gemeinsame Prozessanpassung und -optimierung • Verminderung von wahrgenommenen Verhaltensunsicherheilen (Opporrunismus) seitens des jeweiligen Geschaftspanners aus Siehl des Anbieters • Sicherung dauerhafter UmsatzeJ Gewinne durch laogfristige Rahmenvereinbarungen Fokussierung der Alc:tivitllten auf enragreiehe Kunden • ErhOhung der strategisehen Planungssicherheit • Ausnutzung von Mherer Naehfragerbindung.

37 if. und S. , Richter (2001), S. 14 f. Vgl. Backhaus/Aufderheide/Spath (1994), S. , Backhaus (1999), S. 298 f. Vgl. zum Konzept der Quasirenten auch Williamson (1990), S. 64, RichterlFurubotn (1999), S. 333 und S. 520. 22 IndustrieUer Leistungsaustausch hOher die durch eine Investitionsentscheidung neu entstehenden Quasirenten sind, desto hoher ist somit auch das AusmaB der wahrgenommenen Unsicherheit seitens des gebundenen Geschiiftspartners. Diese Problematik wird bei asymmetrischen Bindungskonstellationen durch die Gefahr der Ausnutzung der beschriebenen Abhangigkeit seitens des weniger gebundenen Transaktionspartners weiter verscharft.

Download PDF sample

Aktuelle Anwendungen in Technik und Wirtschaft: Fachtagung des GI/GMA-Fachausschusses Echtzeitsysteme (real-time) Boppard, 27. und 28. November 2008 by Kai Berger, Christian Linz, Christian Lipski, Timo Stich, Marcus Magnor (auth.), Wolfgang A. Halang, Peter Holleczek (eds.)


by John
4.2

Rated 4.62 of 5 – based on 35 votes