Download PDF by Ingeborg Esenwein-Rothe: Allgemeine Wirtschaftsstatistik — Kategorienlehre —

By Ingeborg Esenwein-Rothe

ISBN-10: 3663003892

ISBN-13: 9783663003892

ISBN-10: 3663023028

ISBN-13: 9783663023029

Moderne Lehrbucher zur theoretischen Statistik stehen im Banne der angel sachsischen Auffassung, nur solche Methoden konnten zu neuen wissenschaft lichen Erkenntnissen beitragen, die sich im Bereich der naturwissenschaft lichen Forschung als common anwendbar erwiesen haben. Die Methodik der des ok r i p t i v e n tat S ist i ok erscheint dabei allenfalls als technisch elementare Verfahrenslehre fur die Erfassung und Aufbereitung von stati stischen Daten. Das hier vorgelegte Lehrbuch bemuht sich dagegen um eine an den modernen Wirtschaftswissenschaften ausgerichtete Einfuhrung in die kategoriallm Systemfragen der Wirtschaftsstatistik. Formal erscheint es als Neuauflage des 1962 publizierten Beitrages uber "Wirtschaftsstatistik" zu der von Prof. Dr. Drs. h. c. Gutenberg herausgegebenen Reihe "Die Wirtschaftswissen schaften." Inhaltlich ist es jedoch vollig neu konzipiert, wie in Kapitel sixteen eingehend dargelegt und begrundet wird. Als Gegenstand der "Allgemeinen Wirtschaftsstatistik" gelten jene Methodenprobleme, die sich aus der kon zeptgerechten Anpassung der statistischen Gesamtheiten. an die von der Wirtschaftswissenschaft entwickelten Vorstellungen von den okonomischen Erscheinungen ergeben. Eine solche logisch-reale Anpassung kann bei der E r heb u n g erforderlich sein, um die Gesamtheiten begrifflich auf die wirtschaftstheoretische oder wirtschaftspolitische Fragestellung auszurichten (Blind), oder bei der Erg e b n isa n a I y s e fur die konzeptgerechte Deutung des tabellierten fabrics (Meerwarth).

Show description

Read Online or Download Allgemeine Wirtschaftsstatistik — Kategorienlehre — PDF

Similar german_8 books

Get Amerikanische Wirtschaftspolitik: Ihre ökonomischen PDF

Zweck vorliegender Arbeit ist es, in der wirtschafts- und sozialpolitischen Literatur iiber die Vereinigten Staaten von Nordamerika eine bestehende Liicke auszufilllen. Wohl werden wir durch die Handelsblatter unserer groBen Tageszeitungen iiber die neuesten Erscheinungen auf kommerziellem Gebiet, durch die Berichte des Reichsamtes des Innem iiber ebendiese Vor gange alteren Datums und durch die statistischen Sammel werke iiber die alljahrlich festgestellten Ergebnisse der gesamten amerikanischen Wirtschaftsgebarung auf dem laufenden erhalten.

Additional info for Allgemeine Wirtschaftsstatistik — Kategorienlehre —

Sample text

Ierung Es kann zweckmäßig sein, qualitative Unterschiede zwischen Gruppen von Erhebungseinheiten dadurch herauszuarbeiten, daß derartige Wesensunterschiede quantifiziert werden, sei es durch das Setzen von Schwellenwerten oder durch Skalierung. Die Typisierung von ökonomischen Einheiten nach starren Klassifizierungsgrenzen ist aus der Verwaltungspraxis bekannt, etwa aus der Kommunalpolitik (Übersicht 4). Ähnlich erfolgt die Typisierung von Wirtschaftsräumen, in1R) StBA, Stichproben in der amtlichen Statistik, Wiesbaden 1960; vgl.

Kap. 3). Wie schwierig es allein von der Semantik der Fachausdrücke her werden kann, qualitative Charakteristiken in bezug auf die gewollte Aussage zu erfassen und zu deuten, kann beispielhaft an den Begriffen des "Berufes" (vgl. Kap. 33) und des "Gewerbes" (Vgl. Kap. 41) abgelesen werden. Das Konzept einer wirtschaftsstatistischen Erhebung setzt stets voraus, daß eine eindeutige Vorstellung vom Gegenstand des zu erfragenden oder zu zählenden Sachverhaltes entwickelt und diese in einem Tabellenprogramm in allen Konturen unmißverständlich umschrieben wird.

Formal entsteht eine Systematik dadurch, daß die zu gruppierenden Erscheinungen und Vorgänge in ein umfassendes (meist alphabetisches) Verzeichnis, die No m e n k I a t ur, aufgenommen werden. Dieses Verzeichnis faßt z. B. regional unterschiedliche Bezeichnungen für Berufe, Güter usw. in jeweils einer charakteristischen Benennung zusammen. Von der vollständigen Liste ausgehend, werden die gleichartigen Objekte zu homogenen Klassen oder Gruppen zusammengefaßt. Aus einem hierarchischen Aufbau von Arten, Klassen, Gruppen usw.

Download PDF sample

Allgemeine Wirtschaftsstatistik — Kategorienlehre — by Ingeborg Esenwein-Rothe


by Thomas
4.4

Rated 4.30 of 5 – based on 39 votes